Home > Medizinische Leistungen > Kronen

Kronen

Eine Krone kann aus unterschiedlichen Materialien gefertigt werden.
Metallkronen werden aus einer Gold- oder Edestahllegierung gefertigt und sind gold- oder silberfarben. Sie können teilweise oder komplett mit Keramik (Porzellan) verblendet werden.
Vollkeramikkronen sind metallfrei und kommen ohne stützendes Metallgerüst aus.

Bei stark zerstörten Zähnen mit großen Substanzdefekten wird die Restzahnsubstanz nur hinreichend durch eine zirkuläre Fassung (Krone) geschützt. Behandlungsablauf mit mindestens zwei Sitzungen.

1. Sitzung:

Der zu behandelnde Zahn wird betäubt und mit speziellen Schleifern zirkulär und in der Höhe beschliffen und im Anschluß abgeformt. Die Abformung wird ins Labor geschickt. Dort wird die Krone für den Zahn angefertigt.

2.Sitzung:

Der laborgefertigte Stift wird auf dem entsprechenden Zahn zementiert.

 

Stiftkronen

Ist ein Zahn soweit zerstört (häufig wurzelbehandelte Zähne), dass das "Innere" vom Zahn fehlt und nur noch dünne Außenwände stehen, so muß zunächst ein stabiler Kern rekonstruiert werden. Erst dann kann der Zahn für eine Krone beschliffen werden. Dieser neue Kern wird Stift(kern) genannt, da er einen Stift besitzt, der in die Wurzel verankert wird.

Stift-Materialien: Goldlegierung, Edelstahlleigierung, Glasfaserkeramik

Auf den Stift(kern) wird später die Krone zementiert. Behandlungsablauf mit mindestens drei Sitzungen.

1.Sitzung:

Stiftpräparation (Zahn wird so beschliffen, dass man einen Stift(kern) befestigt kann) und Abformung

2.Sitzung:

Der laborgefertigte Stift wird einzementiert, der Zahn wird für die aufzunehmende Krone beschliffen (Kronenpräparation) und abgeformt.

3.Sitzung:

Die laborgefertigte Krone wird fest zementiert.

 

 

 

 

Unsere Praxisleistungen:

 Vollkeramische Krone...

Zum Start bitte Beitrag rechts auswählen!
Ein Service von